Hilfe vor Ort

Hier sind Informationen zu Initativen und Hilfen vor Ort, d.h. in Ortsgemeinden und Stadtteilen zu finden.

Ort

Unterstützungsangebot

Kontakt

Filzen-Hamm

In Filzen-Hamm hat der Ortsvorsteher eine örtliche Gruppe zur Nachbarschaftshilfe gegründet.
Bürgerinnen und Bürgern, die zur Risikogruppe gehören, können dort Hilfe, z.B. bei Einkäufen oder anderen Erledigungen erfragen.
Auch weitere freiwillige Helfer melden sich bitte telefonisch, so dass die Maßnahmen koordiniert werden können.
telefonisch unter:
0162 28 70 149
(Egbert Dederichs,
Ortsvorsteher)

Kanzem

Für diejenigen Mitmenschen in Kanzem, die aufgrund ihres Alters, einer Vorerkrankung oder wegen fehlender Mobilität Hilfe benötigen und auch nicht auf direkte Hilfe von Verwandten oder Freunden zurückgreifen können, wird unbürokratische Hilfe angeboten. 
Angeboten wird zum
Beispiel ein Einkaufsservice, ein Apothekenservice oder Botengänge zum Arzt (Rezepte abholen, Medikamente besorgen) sowie sonstige Hilfestellungen im Alltag.
telefonisch unter:
0179 78 18 847
(Prisca Metzdorf)
oder
0160 90 14 3269
(Kerstin Spielvogel)

Kommlingen

In Kommlingen hat der Heimatverein eine Nachbarschaftsinitiative gestartet und bieten bedürftigen Bürgern ihre Hilfe an.
Freiwillige, die sich in der Nachbarschaftshilfe engagieren möchten, melden sich ebenso telefonisch, damit die Angebote koordiniert werden können.
telefonisch unter:
06501 5297
(
Lorenzo Mastrocesare,
1. Vorsitzender des
Heimatvereins)

Pellingen

Die Jugendgruppe Pellingen möchte Mitbürger, die einer Risikogruppe angehören, unterstützen.
Gerne unterstützt die Gruppe beim Einkauf, ob Supermarkt oder Apotheke, Wäscherei oder Drogerie.
Weitere Infos gibt es >hier<
per Mail mit dem Betreff "Einkaufshilfe" an:
vorstand-jgp@web.de
oder telefonisch unter:
0176 70 66 75 44

Tawern

Die Jugendgruppe Tawern bietet mit Unterstützung der Frauengemeinschaft Tawern für ältere Mitmenschen oder Menschen mit Vorerkrankung und Menschen in Quarantäne, die keine familiäre oder nachbarschaftliche Unterstützung haben, einen Einkaufshilfedienst an.
Weitere Infos gibt es >hier<
telefonisch unter:
0151 70 03 19 46
(
Andrea Gerardy,
Vorsitzende der Frauengemeinschaft)

Temmels

Die Ortsgemeinde Temmels möchte für alle, die sich krankheitsbedingt oder wegen fehlender Mobilität nur schwer selbst versorgen können oder anderweitig Unterstützung benötigen, Hilfe organisieren.
Weitere Infos gibt es >hier<
per Mail an:
hilfe@temmels.de
 

Wasserliesch

Der Ortsbürgermeister organisiert die Hilfe bei dringenden Erledigungen oder Einkäufen in Zeiten der Corona-Pandemie.
So werden die Anfragen von Hilfsbedürftigen und die Angebote von Menschen, die anderen ihre Unterstützung anbieten möchten, koordiniert und zusammen gebracht.
werktags von 9 bis 15 Uhr
per Mail an:
buergermeister@wasserliesch.eu
telefonisch unter:
06501 96 96 260
(Thomas M. Thelen,
Ortsbürgermeister)

Wellen

Die Ortsgemeinde organisiert für Personen die Hilfe brauchen, z.B. bei Besorgungen von Einkäufen, Hilfe.
Weitere Infos gibt es >hier<
per Mail an:
buergermeister@wellen-mosel.de
Die Liste wird fortlaufend ergänzt. Gerne nehmen wir auch Ihr Angebot in die Liste auf. Nehmen Sie dazu bitte entweder telefonisch unter der Rufnummer 06501 940511 oder per Mail unter info@ehrensache-konz.de Kontakt zu uns auf.